KNX-Gebäudesystemtechnik unterwegs nutzen
 

KNX Haussteuerung mit Alexa und HomeKit koppeln

iHaus und JUNG präsentieren die clevere IoT-KNX-Hybridlösung!


iHaus & JUNG vereinen KNX-Gebäudesystemtechnik in Hybrid-App.

Als hersteller- und systemübergreifende App, ist es möglich KNX-Komponenten von JUNG in die iHaus Software einzubinden. Somit werden zahlreiche IoT-Anwendungen und KNX-Funktionen in iHaus integriert und zusammen auf einer Bedienoberfläche steuerbar und beliebig kombinierbar. Steuerbar ist die App auf iOS-fähigen Apple Devices und Android Geräten, sowie den neuen JUNG Smart-Controls 7", 10", 15" und 19". Im JUNG Launcher ist die App bereits vorinstalliert und muss nur noch entsprechend vom Anwender freigeschaltet werden. Voraussetzung zur Verbindung mit KNX ist ein KNX IP-Router / die KNX IP-Schnittstelle von JUNG.

 Spezielle JUNG Panel App zum Download

 

Musik

Musik für jeden Raum. Individuelle Wiedergabelisten ermöglichen Musik für jeden Geschmack. Programmiere akustische Hinweise und Notfalltöne.

Heizung

Temperatursteuerung für jeden Raum. Vertraue auf intelligente Heizungssysteme mit automatischer Temperaturregelung.

Beleuchtung

Lichtszenen hören auf dein Kommando! Alles an oder alles aus. Programmiere deine eigenen Lichtsituationen je nach Bedarf.

Fenster

Je nach Sonneneinstrahlung fahren die Rollläden nach unten. Auch "Haus verlassen" und "Willkommen"- Situationen sind mit KNX umsetzbar.

 
Die clevere Hybridlösung in Sachen KNX
Das nebenstehende Video stellt dir die Eigenschaften der hypriden KNX-App-Lösungen vor.
 

Beispiele für Situationen / Szenen


Good-bye-Funktion

Über einen Fingertipp auf das Smart Device oder einfach per Tastendruck auf den Schalter kann der Anwender alle entsprechend eingebundenen Geräte ausschalten: Die Heizung geht in den Frostschutz, alle Lampen im Haus werden ausgeschaltet, die Rollläden fahren herunter, HiFi- und TV-Gerät gehen in den Stand-by-Modus etc. Zusätzlich erhält der Nutzer eine Push-Meldung „Haus gesichert“ und optional eine Warnmeldung, zum Beispiel „Terrassentür noch offen“. Das schafft ein gutes – und vor allem sicheres – Gefühl beim Verlassen des Hauses.

Notfall-Assistent

Mittels Hilfe-Ruf-Schalter wird über ein eingestelltes Szenario ein individuell festgelegtes Notfall-Programm angeschalten. Dies löst das hilfesuchende Familienmitglied über einen KNX-Tastsensor oder einen Handsender aus. Es kann wie folgt ablaufen: Zunächst werden die Angehörigen über ihr Mobiltelefon benachrichtigt „Hilferuf aus Zimmer XY“, um die Situation klären zu können. Wenn diese nicht erreichbar sind, wird ein externer Hilfsdienst zur Prüfung der Situation aktiviert.

 
App Download

Smart Home App für KNX-Szenen / Situationen und Kopplung von Amazon Alexa und HomeKit-Geräten

 

Alexa steuert KNX-Systeme von JUNG


„Alexa, schalte HAUS VERLASSEN ein!”
Eine denkbare Szene, die sich mit der iHaus App, verknüpften KNX-Geräten und Alexa steuern lässt, ist beispielsweise „Haus verlassen”. Auf Befehl wird dieses SUM-ITUP ausgelöst: Es gehen dann automatisch die Lichter und Musik aus sowie auch die Rollläden herunterfahren, bevor du aus dem Haus gehst.

„Alexa, schalte AUFSTEHEN ERDGESCHOSS ein!”
Während du am Morgen vielleicht hier und da Anlaufschwierigkeiten hast, ist Alexa ein wahrer Muntermacher. Auf dein Kommando kümmert sie sich in der Früh darum, dass auch du in Fahrt kommst. Sie fährt dann zum Beispiel die Rollos hoch und spielt deine Gute-Laune-Musik, wenn Alexa das SUM-ITUP “Aufstehen Erdgeschoss” einschaltet.
 
Mit iHaus und Amazon Alexa Skills steuerst du jetzt deine KNX-Szenen ganz einfach per Sprachbefehl!
Amazon Alexa steuert KNX

 

Erfolgreiche KNX-Projekte

Zukunftsweisendes Wohnen ist schon Realität


Dass die iHaus Hybridlösung aus Gebäudesteuerung und dem Internet of Things aufgeht, zeigt aktuell ein großes Neubauprojekt in Karlsfeld bei München. 84 Wohneinheiten – oder besser: intelligent vernetzte Wohnwelten – warten hier auf Käufer, die sich ein smartes und sicheres Zuhause mit umfassendem Komfort wünschen. Realisiert wird das Projekt „mynido“ von der ISARIA Wohnbau AG.

 

Ansprechpartner in Sachen KNX Gebäudesteuerung

 

KNX Vernetzung und Steuerung


KNX ist ein Standard für die Gebäudeautomation. Das klingt sehr technisch und das ist es auch, denn dahinter steckt ein ausgereiftes und weltweit durchgesetztes System zur intelligenten Vernetzung moderner Gebäudesystemtechnik. Heizung, Rollläden, Licht, Garage, Alarmanlage, Türsprech- und Videoanlagen – alle diese Komponenten zählen dazu. Mit iHaus kannst du jetzt nach Belieben Komponenten aus der Gebäudesystemtechnik mit netzwerkfähigen Geräten aus der IoT-Welt verbinden und verknüpfen. So lassen sich jetzt etwa 400 Hersteller mit über 7.000 KNX-Produkten in die iHaus App integrieren. Damit revolutioniert iHaus die Smart-Home-Welt, denn das gab es vorher so noch nie!

 

Vernetzung

Um die App mit den JUNG-Komponenten zu verbinden, benötigst du einen KNX-IP-Router oder die KNX-IP-Schnittstelle von JUNG. Einmal eingerichtet, scannt die App nach Aufforderung alle passenden Geräte in deinem Haus.

Für die Treffer erfolgt automatisch eine Einbindungsanfrage. Anschließend kannst du die Komponenten über das entsprechende KNX-LINKIT mithilfe der KNX-Adresse oder einfachem Einlernen der gewünschten Schalter integrieren und schon steuerst du Licht, Rollläden und deine Heizung bequem über Smart Devices.

KNX-Friends

Weitere Möglichkeiten ergeben sich durch die zusätzliche Integration IP-fähiger Geräte anderer Hersteller, wie der Soundsysteme von Sonos, der intelligenten Steckdose von Belkin, der eleganten Phillips Hue oder zusätzlicher KNX-Anbindungen, wie Fensterkontakte oder Sensoren.

In sogenannten SUM-ITUP kannst du all diese Komponenten zusammenlegen und erschaffst so neue Smart-Home-Szenarien, die du einfach mit dem Multifunktionsschalter von JUNG in deinem Zuhause bedienst oder über das JUNG Panel und Mobile Devices steuerst. Der „Goodbye-Knopf“ schaltet beispielsweise alle Geräte mit nur einem Knopfdruck aus.

 

 
App Download

Smart Home App für KNX-Szenen / Situationen und Kopplung von Amazon Alexa und HomeKit-Geräten

Smart Home Produkte