IFA 2017: iHaus bringt Smart Home auf den Punkt

Zur IFA 2017: iHaus bringt Smart Home auf den Punkt / iHaus präsentiert die herstellerübergreifende All-In-One-App für viele Geräte im Smart Home. Jetzt noch für kurze Zeit kostenlos downloaden!

Unterschiedliche Systemstandards, Hersteller, Produkte und Apps buhlen um die Gunst des Smart-Home-Bewohners. Und der hat die Qual der Wahl: KNX oder Zigbee, Philips Hue oder Tradfri, Amazon Echo oder Google Home? Wer blickt da noch durch – soll das Smart Home das Leben doch eigentlich leichter, angenehmer und effizienter machen! Pünktlich zur IFA 2017 in Berlin präsentiert iHaus die system- und herstellerübergreifende Lösung. Eine App für alle IoT- und KNX-Geräte Die All-In-One-App für das Smart Home verbindet IP-basierte Geräte aus der Welt des Internet-of-Things (IoT) und diese wiederum mit der professionellen KNX-Hausautomation. Dafür ist keine zusätzliche und teure Hardware nötig, da das genutzte Smartphone oder Tablet als Server dient. Die iHaus App fungiert als zentrale Steuereinheit und bringt viele neue Anwendungsmöglichkeiten. So lassen sich Smart-Home-Produkte einzeln und in Kombination steuern, sogar von unterwegs und mit Amazon Alexa auch per Sprachbefehl.

Beleuchtung von Philips Hue, Osram Lightify oder IKEA Tradfri, Apple HomeKit Thermostate (Honeywell, Netatmo, tado°, Elgato Eve Thermo) und WLAN-Steckdosen (Elgato Eve Energy), Home Connect Hausgeräte von Bosch & Siemens, Sonos Lautsprecher, Netatmo Wetterstationen, die smarten iHaus-Funkrauchmelder, intelligente Steckdosen (TP-Link, Belkin WeMo Insight Switch) und KNX – mit iHaus lässt sich (fast) alles regeln. Stetig kommen neue Geräte hinzu.

Smart Home App „Made in Germany“ – noch kostenlos!

Über Smart-Home-Situationen kann der Nutzer die für sich besten Einstellungen für sein Zuhause einrichten. Situationsabhängige Lichtstimmungen, Musikuntermalung oder die optimale Heizungsregelung nach Tageszeit und Temperatur – in den Smart-Home-Szenen können zwei oder mehrere Geräte gekoppelt und auch per Wenn-dann-Prinzip (Bsp.: Wenn die Rollläden runterfahren, dann gehen die Lichter an) automatisiert werden. Datensicherheit ist bei iHaus oberstes Gebot. Daten werden unpersonalisiert auf ausgewählten Servern in Deutschland gehostet und unterliegen so dem strengen deutschen Datenschutzrecht. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben. Die iHaus Smart Home App ist nur noch für kurze Zeit kostenlos für iOS und Android verfügbar. Weitere Informationen finden Sie unter https://ihaus.de/app .

 

 

Pressekontakt: iHaus AG
Daniel Zauner
Siedlerstraße 2, 85774 Unterföhring
Tel: 089-9959059-69
E-Mail: daniel.zauner@ihaus.de