iHaus integriert IKEA TRÅDFRI Smart Lighting System und mehr

Eine App für das komplette Smart Home: Nach Amazon Echo mit Alexa und Apple HomeKit lässt sich nun auch die Home Smart Beleuchtungskollektion von IKEA mit der iHaus App steuern.

München, Juli 2017: Nach Amazon, Apple und Google mischt nun ein weiterer Global Player den Smart Home Markt auf: Möbelgigant IKEA macht mit der TRÅDFRI Smart Lighting Kollektion vernetztes Wohnen massentauglich - mit vernetzten LED-Leuchten, Dimmer, Bewegungssensoren, Gateway und eigener TRÅDFRI App. Aber: Wie smart kann ein Smart Home sein, wenn der Nutzer für jedes seiner intelligenten Geräte eine eigene App bedienen muss?

Mit der iHaus App lässt sich fast alles regeln, auch von unterwegs: IKEA TRÅDFRI Geräte, Philips Hue Leuchten & Bewegungssensoren, SONOS Lautsprecher, Amazon Echo, Rauchmelder von iHaus, Wetterstationen von Netatmo, TP-Link und WeMo Steckdosen, Steckdosen & Thermostate mit dem „Works with Apple HomeKit“ Zertifikat von beispielsweise Netatmo oder Elgato und das bewährte KNX Bussystem aus der Gebäudesystemsteuerung - um nur einige der Hersteller, Produkte und Systeme zu nennen. Die iHaus-Familie wächst und wächst und freut sich über den jüngsten Zuwachs mit IKEA TRÅDFRI. 

 

IKEA TRÅDFRI, Philips Hue und OSRAM Lightify nun endlich vereint

Und zwar in der iHaus App. In der herstellerunabhängigen SmartHome App lassen sich alle drei großen Hersteller nun nach Belieben miteinander, sowie mit dem KNX Bussystem gruppieren oder in Smart-Home-Szenen kombinieren.

IKEA TRÅDFRI und andere Geräte mit iHaus steuern und vernetzen

Mit der iHaus App lassen sich die intelligenten Leuchten, Paneele, Dimmer und Sensoren von IKEA einzeln und als Gruppe steuern und auch mit anderen IoT-Geräten kombinieren. Über individuell einstellbare Situationen ist es möglich, die Lichter auch mit Alexa, der Sprachassistentin von Amazon, an- und auszuschalten.

In Verbindung mit den smarten Philips Hue Lampen oder beispielsweise SONOS Wireless Lautsprecher und einem KNX Bussystem könnte eine solche Smart-Home-Szene dann wie folgt aussehen:

 

Willkommen im Feierabend: Beispiel SUM-ITUP „FEIERABEND“

  1. Sprachbefehl an Alexa: „Alexa, schalte FEIERABEND ein“
  2. Amazon Echo startet die in der iHaus App hinterlegte Szene „FEIERABEND“.
  3. Die TRÅDFRI Leuchten im Wohnzimmer erstrahlen in sanftem Licht.
  4. Philips Hue Leuchten unterstützen die Feierabendbeleuchtung.
  5. Über die SONOS Lautsprecher startet die Lieblingsplaylist.
  6. Das Elgato Eve Thermostat (Works with Apple HomeKit) sorgt für die passende Wohlfühltemperatur.
  7. Die Rollläden (KNX) fahren automatisch herunter.

 

Über einen Fingertipp in der iHaus App lässt sich dieses Szenario sogar schon von unterwegs auf dem Heimweg auslösen. Wer möchte kann in diesem Zuge auch schon mal den Backofen vorheizen fürs Abendessen. Aber dazu mehr in unserer nächsten Mitteilung. Denn das iHaus Ökosystem wird schon bald noch größer. Sie dürfen gespannt bleiben!

 

Weitere Informationen unter https://ihaus.de/app/ikea

 

Kurzporträt

Die iHaus AG in Unterföhring bei München wurde 2013 gegründet und beschäftigt derzeit 12 Mitarbeiter in den Bereichen Entwicklung, Business Development & Vertrieb sowie Marketing. Zudem greift das Unternehmen bei Bedarf auf ein Team von 30 weiteren Spezialisten zurück. iHaus hat eine Softwarelösung zur Steuerung und Verknüpfung aller internetfähigen Geräte entwickelt und versteht sich als Systemintegrator für Devices der Bereiche Smart Home und Internet of Things (IoT). Die Wurzeln der iHaus AG liegen in der Claus Heinemann Elektroanlagen GmbH, die mit ihrer mehr als zwanzigjährigen Erfahrung auf dem Gebiet der Gebäudesteuerung und Netzwerktechnologie die Basis für die Entwicklung von iHaus bildet. Die komplette Infrastruktur des Unternehmens befindet sich in Deutschland, hier findet auch die gesamte Entwicklung statt. Mit der iHaus App bietet iHaus eine Plattform, mit der netzwerkfähige Geräte auch von unterwegs im Haus gesteuert und herstellerneutral untereinander vernetzt werden können. Darüber hinaus bietet die App zahlreiche Dienste wie z. B. Wetter und Verkehr. Es handelt sich um eine offene, integrative und zukunftssichere Lösung, die sich an den Anforderungen und Wünschen der Anwender orientiert.

Bilder und Pressematerialien stehen unter folgendem Link zum Download bereit: https://ihaus.de/presse