Rauchmelderpflicht ab 2017
in ganz Deutschland

Rauchmelderpflicht in Deutschland

Rauchmelderpflicht Deutschland

Die Rauchmelderpflicht gilt für:

  • Alle Schlafzimmer
  • Alle Kinderzimmer
  • Jeden Flur und Eingangsbereich

Was Sie über die Rauchmelderpflicht in Deutschland wissen müssen

Rauchwarnmelderpflicht in den Bundesländern

Wo gilt die Rauchmelderpflicht?

Die Rauchmelderpflicht gilt grundsätzlich für gesamt Deutschland. Die Frage war nur, ab wann. Dazu haben die einzelnen Bundesländer in ihrer Landesbauordnung einen Paragraphen integriert, der die Rauchmelderpflicht Stück für Stück regeln soll. Ab 2017 gilt die Rauchmelderpflicht deutschlandweit, zumindest für alle Neubauten.

Wer ist Verantwortlich?

Verantwortlich für die Realisierung der Rauchmelderpflicht sind die Eigentümer selbst. Das heißt, als Mieter sprichst du am besten direkt mit deinem Vermieter – der für den Einbau verantwortlich ist. Als Eigentümer musst du ab 2017 in allen Bundesländern die Rauchmelderpflicht beachten. Sie gilt für jedes Schlaf- und Kinderzimmer sowie für jeden Flur oder Eingangsbereich. Das heißt: Normalerweise erfüllt ein Basispaket aus drei Rauchmeldern den vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Mindestschutz.

Wie viele Rauchmelder sind sinnvoll?

Wenn du dich und deine Familie optimal schützen möchtest, empfehlen wir dir zudem auch jeweils einen Rauchmelder für die Küche und den Wohnbereich, da hier normalerweise größere Brandherde zu finden sind. Auch wenn diese Räume von der Rauchmelderpflicht ausgenommen sind.

Welche Rauchmelder sollte ich kaufen?

Um die Rauchmelderpflicht zu erfüllen ist nicht geregelt, welche Rauchmelder du montierst. Jedoch bist du bzw. dein Vermieter für die Funktionsfähigkeit verantwortlich. Darum solltest du auf eine Batterielaufzeit von 10 Jahren nicht verzichten, um langfristig geschützt zu bleiben und nicht regelmäßig Batterien austauschen zu müssen. Darüber hinaus empfehlen wir dir einen sogenannten Dualwarnmelder. Er alarmiert dich nicht nur bei Rauch- sondern auch bei Hitzeentwicklung. Für optimalen Schutz empfehlen wir dir vernetzbare Rauchmelder. Sie sind untereinander gekoppelt und schlagen simultan Alarm, sobald einer von ihnen ausgelöst wird. Auch das wird in der Rauchmerlderpflicht nicht vorausgesetzt – ist aber durchaus sinnvoll um deine Familie optimal zu schützen.


Was den iHaus Rauch- und Wärmemelder auszeichnet?

Wenn du dich für ein iHaus Rauchmelder-Basis-Paket entscheidest, profitierst du zudem noch von weiteren Vorteilen:

iHaus Rauchmelder
  • Vernetzung zu deinem Smartphone für weltweiten Zugriff
  • Maximale Batterielaufzeit von 10 Jahren
  • Warnt sowohl bei Hitze- wie auch bei Rauchentwicklung
  • Alle Rauchmelder sind vernetzt und schlagen gleichzeitig Alarm
  • Warnt jede beliebige Person mobil auf dem Telefon, sodass schnell reagiert werden kann
  • Keine Grundgebühr, keine Mindestlaufzeit für 10 Jahre
  • Schnell montierbar dank Magnetpad, werkzeuglos & schmutzfrei

Kurz gesagt ist der iHaus Rauch- und Wärmemelder die perfekte Lösung für alle, die bei ihrer Gesundheit keine Kompromisse eingehen wollen, die ein innovatives High-End Produkt am Puls der Zeit haben möchten und nebenbei auch noch die Rauchmelderpflicht in Deutschland erfüllen möchten.

Funkrauchmelder Angebote - VdS, Q-Label und DIN zertifiziert

Rauchmelder im Vergleich

Rauchmelder im Vergleich